Seit Jahren sind unterschiedliche Fachärzte in verschiedenen Zentren der Klinik Hirslanden in der Behandlung von Stoffwechselstörungen und Übergewicht tätig. Hatte man vor einigen Jahren in der bariatrischen Chirurgie vorwiegend das Übergewicht im Visier, hat sich der Fokus in den letzten Jahren zunehmend auf die Behandlung von Stoffwechselkomplikationen des Übergewichts und die Vermeidung von Folgeerkrankungen (Diabetes mellitus Typ 2, Bluthochdruck, Verschlechterung der Blutfettwerte) verschoben. Mit Hilfe der operativen Eingriffe, vor allem der Anlage eines Magenbypasses, kann der Stoffwechsel und insbesondere der Diabetes mellitus Typ 2 positiv beeinflusst werden.

Das Bariatriezentrum Hirslanden bietet Patienten mit starkem Übergewicht (Adipositas) eine umfassende Abklärung, eine metabolisch-chirurgische Behandlung sowie eine langjährige Nachsorge. In vielen Fällen kann die Stoffwechselchirurgie (ab BMI >35) eine wirksame und dauerhafte Lösung gegen Adipositas sein und den Patienten ein grosses Stück Lebensqualität zurückgeben. Dank einem Eingriff verbessert sich der allgemeine Gesundheitszustand, und zusätzliche Lebensjahre können gewonnen werden. 

Das Bariatriezentrum Hirslanden ist ein vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) und der SMOB (Swiss Society for the Study of Morbid Obesity and Metabolic Disorders) anerkanntes Referenzzentrum für bariatrische Chirurgie und steht Patienten aller Versicherungsklassen offen.

Bariatriezentrum Hirslanden
Witellikerstrasse 40
8032 Zürich
F+41 44 387 22 71

Zudem

  • Dank der engen interdisziplinären Zusammenarbeit mit einheitlicher Behandlungsstrategie wird eine optimale medizinische Versorgung erzielt.
  • Modernste Klinikinfrastruktur (Operationssäle, Intensivstation usw.) garantiert höchste Patientensicherheit und Qualität.
  • Alle Vorabklärungen und Untersuchungen werden durch akkreditierte Zentren an der Klinik Hirslanden vorgenommen und aus einer Hand organisiert. Doppelspurigkeiten werden so vermieden.